Immobilieninvestor Corestate verliert seinen Finanzvorstand. Lars Schnidrig hat zum 31. Mai sein Amt niedergelegt und sich mit dem Aufsichtsrat darüber verständigt, seinen Vertrag aufzulösen. Die Trennung geschehe auf Schnidrigs Wunsch, lässt das Unternehmen wissen. Seine Aufgabe übernimmt einstweilen der Vorstandsvorsitzende René Parmentier.

Lars Schnidrig war seit 2017 Mitglied des Vorstands. Nachdem Michael Bütter geschasst wurde, übernahm Schnidrig zwischenzeitlich dessen Funktion als Vorstandsvorsitzender, wollte aber bereits zu Ende des vergangenen Jahres bei Corestate aufhören. Sein designierter Nachfolger Klaus Schmitt trat jedoch sein Amt nicht an. Etwa zur selben Zeit mit einem Wechsel in der Eigentümerstruktur trat daraufhin Ende vergangenen Jahres der jetzige Vorstandsvorsitzende Parmentier an die Spitze des Unternehmens. (tw)