Inflation, Zinswende, Rezession, geopolitische Risiken: Es herrschen zweifelsohne herausfordernde Zeiten für Investoren. Wenn die Kurse von Aktien und Anleihen im Gleichschritt nach unten rauschen, sind Alternativen gefragt – Sachwertanlagen können diese bieten.

Mit Sachwerten partizipieren Anleger an der Bewirtschaftung langlebiger Investitionsgüter. Weil deren Anbieter ihre Kalkulation sehr langfristig aufsetzen müssen, sind sie – theoretisch jedenfalls – besser geeignet, Durststrecken und Saure-Gurken-Zeiten erfolgreich zu überdauern. Ein Automatismus ist das natürlich nicht, zumal es Sachwerte gibt, denen die aktuelle Krise durchaus zu schaffen macht.

Dafür, wie sich die Herausforderungen meistern und spezifische Chancen nutzen lassen, bietet das FONDS professionell Investmentforum am 11. Oktober einen Rahmen. In 17 Workshops werden Produkte und ihre Märkte präsentiert, es werden Qualitäts- und Entscheidungskriterien vorgestellt sowie Vor- und Nachteile diskutiert. Wem das nicht schon genügend Gründe für eine Teilnahme sind – klicken Sie sich durch unsere Fotostrecke oben. (tw)