Der Immobilienkonzern Patrizia hat Thomas Wels in den Vorstand berufen. Wels kommt von UBS Asset Management, wo er stellvertretender Vorsitzender war und das Immobiliengeschäft leitete. Wels ist promovierter Wirtschaftswissenschaftler und hat laut Patrizia bei UBS "dazu beigetragen, den weltweiten Geschäftsbereich Real Estate & Private Markets von UBS auf mehr als 100 Milliarden US-Dollar verwaltetes Vermögen auszubauen“.

Bei Patrizia, ebenfalls einer der ganz großen europäischen Immobilieninvestoren, wird er eine Art Entwicklungsminister sein: "Er wird für die Weiterentwicklung der wachsenden und diversifizierten Plattform verantwortlich sein", "die Erschließung neuer Geschäftsfelder und internationaler Märkte unterstützen" und "Strategien entwickeln, um die Industrietransformation zu beschleunigen", umreißt das Unternehmen sein künftiges Aufgabengebiet. Vorstandsmitglied Klaus Ott, bisher für das operative Geschäft verantwortlich, wird Patrizia zum Ende dieses Jahres verlassen. (tw)