Die Investmenttochter der DZ Bank, die Union Investment, hat für ihre Immobiliensparte einen neuen Geschäftsführer berufen. Der Diplom-Kaufmann Christoph Holzmann übernimmt dort die Verantwortung für das operative Geschäft, insbesondere die kontinuierliche Verbesserung der Aufbau- und Ablauforganisation im Umfeld der digitalen Transformation.

Zuvor war Holzmann Finanzvorstand beim Projektentwickler und Immobilienmanager Beos, weitere frühere Stationen waren Quantum Immobilien, Berenberg und Deutsche Bank. Er übernimmt die Position von Jörn Stobbe, der sie seit 2017 zusätzlich zu seiner Rolle als Vorsitzender der Geschäftsführung ausgeübt hatte. Dem Führungsteam gehören zudem Martin Brühl, verantwortlich für das Investment Management, und Volker Noack, verantwortlich für das Asset Management und Immobilien-Projektmanagement, an.

Union Investment gehört zu den Marktführern unter den Anbietern von Offenen Immobilienfonds und verwaltet ein Anlagevermögen von derzeit rund 43,5 Milliarden Euro. (tw)