Wealthcap, die Sachwerte-Tochter der Unicredit, hat ein eigenes ESG-Team auf Unternehmensebene ernannt. Es besteht aus elf Personen der relevanten Unternehmensbereiche und soll sicherstellen, dass im Hause selbst und bei Investitionsentscheidungen die ESG-Kriterien eingehalten werden. Werner Harteis, der das Risikomanagement der Wealthcap verantwortet, leitet das Team. Er ist zuständig für die ESG-Positionierung auf Unternehmensebene und entwickelt zusammen mit dem Team bereichsübergreifende Handlungsmaßstäbe. Marion Paroli wird die ESG-Kriterien in den Investmentstrategien des deutschen Immobilienportfolios von Wealthcap verankern, Bernd Vogt in den internationalen.

So sollen etwa durch Umstellung aller von Wealthcap verwalteten Büroimmobilien auf Ökostrom in den kommenden zweieinhalb Jahren 27.500 Tonnen CO2 eingespart werden. "Darüber hinaus finden ESG-Kriterien systematisch Eingang in unsere gesamte Wertschöpfungskette, von der Risikobewertung von Assets über die Produktstrategie bis hin zum Dialog mit Geschäftspartnern wie Mietern, Dienstleistern und Anlegern", erläutert Wealthcap-Geschäftsführerin Gabriele Volz. (tw)