Die Ratingexperten von Scope können aufatmen: Ein Revisionsurteil im Streit über das Rating einer Anleihe zur Finanzierung des Luxusdampfers "MS Deutschland", dem Traumschiff aus der gleichnamigen ZDF-Fernsehserie, regt eine Vergleichslösung an und hebt ein Urteil auf, das Scope auf Schadenersatz verpflichtete, schreibt das "Handelsblatt".

Zum Hintergrund: Das Landgericht Berlin hatte die Agentur im vergangenen Sommer zu Schadenersatz verurteilt, weil Scope die 60 Millionen Euro umfassende Anleihe der "MS Deutschland" im Jahr 2012 zu positiv bewertet habe. Drei Jahre später meldete die Emittentin Insolvenz an. Vor dem Kammergericht, berichtet das Handelsblatt, haben sich die Parteien nun grundsätzlich auf einen Vergleich geeinigt.

Berufungsinstanz sieht Mitverantwortung bei den Investoren
Während die Vorinstanz einen "werbenden Charakter" des Scope-Ratings festgestellt hatte, das eine "vermeintliche Sicherheit" suggeriert habe, kommt das Kammergericht zu einer zweigeteilten Beurteilung. Einerseits könne sich Scope nicht darauf berufen, nur eine Meinung geäußert zu haben, für die sie nicht in Haft genommen werden könne. Insofern bestätigt das Revisionsurteil, dass Scope Pflichten der Rating-Verordnung verletzt habe.

Andererseits nimmt das Folgeurteil vom 10. November 2020 auch die Investoren und ihre Berater in die Pflicht. Sie hätten nicht einfach nur das Ratingurteil zur Kenntnis nehmen dürfen, sondern den zugrundeliegenden Bericht auch tatsächlich lesen müssen, beschreibt das Handelsblatt die von der Erstinstanz abweichende Beurteilung.

Richter macht gestaffelten Vergleichsvorschlag
Tilmann Sprockhoff, Richter am Berliner Kammergericht, regt nun einen entsprechend gestaffelten Vergleich an. Investoren, die die Anleihe über einen Vermögensverwalter gezeichnet haben, sollen 20 Prozent ihres Schadens ersetzt bekommen. Wer zwar in Eigenverantwortung gezeichnet, den Ratingbericht aber dennoch nicht gelesen hat, soll ein Drittel ersetzt bekommen und diejenigen Anleger, die die Anleihe selbst gezeichnet und auch den Ratingbericht gelesen haben, sollen 50 Prozent bekommen. (tw)