Die Allianz Deutschland hat eine Restrukturierung begonnen. Deutschlands größter Versicherer wird die Führung zentraler Bereiche ihres Kundenservices, die bisher im Vorstandsressort "Operations" gebündelt ist, in die jeweiligen Zuständigkeiten der Allianz-Deutschland-Töchter Sach-, Lebens- und Krankenversicherung überführen. Ziel ist laut einer Pressemitteilung, Schnittstellen zu reduzieren sowie die Produktverantwortung mit der operativen Serviceverantwortung direkt zu verzahnen. 

Die Maßnahme soll zum 1. Oktober wirksam werden. Die drei Sparten (Sach, Leben und Kranken) werden innerhalb der Allianz Deutschland die jeweiligen Betriebseinheiten sowie die produktspezifischen Teile aus dem Ressort "Business Process & IT Transformation" verantwortlich führen.

Zufriedenheit der Kunden im Fokus
"Kundenzufriedenheit ist einer unserer zentralen Wachstumsmotoren", lässt sich der Vorstandsvorsitzende der Allianz Deutschland, Klaus-Peter Röhler, in der Mitteilung zitieren. "Sie startet mit der Konzeption einfacher, leistungsstarker und verständlicher Versicherungs- und Finanzprodukte – braucht aber auch Kundenbegeisterung in Service und Schaden." Der zweite Punkt solle mit dem Umbau erreicht werden.

Mit den strategischen Veränderungen in den Kundenservices bei Allianz Deutschland wird ein neues Führungsteam aufgebaut: In den Vorständen der Sparten Leben, Kranken und Sach entsteht jeweils die neue Ressortverantwortung des Chefs für den operativen Bereich (COO): Jan Malmendier übernimmt die Aufgabe des COO im Vorstand der Allianz Versicherungs-AG. Er ist seit 2008 bei der Allianz, unter anderem als Ressortbereichsleiter Business Process & IT Transformation. 

Neumann neuer COO bei Allianz Leben
Alf Neumann übernimmt die Aufgabe des COO im Vorstand der Allianz Lebensversicherungs. Neumann ist seit 2012 Mitglied des Vorstands der Allianz Lebensversicherung und verantwortet dort den Bereich International und Digitalisierung, der zum gleichen Zeitpunkt in "Operations Leben" umbenannt wird.

Kaan Günay startet in seiner Funktion als neu berufenes Vorstandsmitglied der Allianz Private Krankenversicherungs die Rolle des COO im Ressort Kranken. Günay ist seit 2013 für die Allianz tätig und war zuletzt seit 2018 Head of Global Analytics bei der Allianz Technology in München.

Zudem hat der Aufsichtsrat der Allianz Private Krankenversicherungs Klaus Berge zum 1. August in den Vorstand berufen. Er übernimmt das Ressort Finanzen von Katja de la Vin͂a. Berge ist seit 2006 in verschiedenen Funktionen für die Allianz tätig und war zuletzt Finanzchef bei der Allianz SE Reinsurance. (jb)