Die Deutsche Makler Akademie (DMA), die Deutsche Versicherungsakademie (DVA) und ausgewählte regionale Partner des Berufsbildungswerks der Deutschen Versicherungswirtschaft (BWV) treten erstmals als gemeinsamer Bildungsverbund auf. Zusammen mit der "Zertpro Finanz – Gesellschaft" zur Zertifizierung von Standards und Normen im Bereich Finanzdienstleistungen bieten die Weiterbilder drei Ausbildungsvarianten zur DIN-Norm 77230 "Basisanalyse für Privathaushalte". Diese wurde Anfang Februar veröffentlicht, unter Finanzdienstleistern herrscht aber unverändert große Unsicherheit, ob sie sich durchsetzen wird.

Ziel des Bildungsverbundes ist laut einer Pressemitteilung, eine hohe Qualität beim Einsatz der DIN-Norm 77230 zu gewährleisten. Darüber hinaus wird ein einheitliches Bildungsangebot zur DIN Finanzanalyse angestrebt.

Drei Varianten
Jede der drei Varianten beinhalte eine DIN-konforme Zertifizierungsprüfung. Die höchste Stufe der Ausbildung ist die Qualifizierung zum "Zertifizierten Finanzanalyseexperten nach DIN 77230". Neben einem Web Based Training (WBT) zur Prüfungsvorbereitung wird an 2,5 Präsenztagen intensiv geschult. "Die Teilnehmer lernen dadurch, die Finanzanalyse in den unterschiedlichsten Kundensituationen in ihren beruflichen Alltag zu integrieren. Geschult wird auch der Einsatz einer zertifizierten Finanzsoftware zur Analyse und Dokumentation der individuellen Verbraucherfälle", heißt es in der Mitteilung.

Neben dieser umfassenden Ausbildung können alternativ zwei weitere Varianten gebucht werden. Zum einen das grundlegende WBT mit der anschließenden Zertifizierungsprüfung und zum anderen ein Ein-Tages-Kompaktseminar, in dem zusätzlich erklärt wird, wie die Finanzanalyse nach DIN mit Hilfe einer zertifizierten Software vertrieblich genutzt werden kann.

In-Haus-Seminare möglich 
Als Veranstaltungsorte stehen ausgewählte Standorte des BWV Regional zur Verfügung. Auf Wunsch können alle drei Varianten auch als maßgeschneiderte Inhouse-Veranstaltung gebucht werden. "Alle Bildungspartner stehen gemeinsam für ein hohes Maß an Bildungskompetenz und Erfahrung in der Versicherungs- und Finanzbranche. Gemeinsam wollen wir einen Standard für die Ausbildung zur DIN-Norm 77230 in der Finanzdienstleistungsbranche setzen. Die Weichen dafür sind gestellt", kommentiert Claus Rieger, Geschäftsführer von Zertpro Finanz und Mitglied im DIN Normenausschuss Finanzdienstleistungen. (jb)