Der Digitalversicherer Getsafe expandiert nach Großbritannien. Das in Heidelberg ansässige Insurtech hat eine digital abschließbare Hausratversicherung für britische Kunden gestartet. Diese wird von einer eigenständigen Tochtergesellschaft mit Sitz in London angeboten, wie das Unternehmen mitteilt.  

Wie bei den anderen, in Deutschland erhältlichen Policen, ist Getsafe nicht der eigentliche Risikoträger. Das ist der britische Versicherer Hiscox. In Deutschland kooperiert die Gesellschaft mit der Munich Re und der Axa-Gruppe. 

Weitere Expansionen geplant 
Den Schritt über den Ärmelkanal hatte Getsafe-Vorstandschef Christian Wiens Mitte vergangenen Jahres angekündigt. Großbritannien sei der mit Abstand größte Markt in Europa im Hinblick auf E-Commerce.

Zudem zeigen sich im Vereinigten Königreich gerade Menschen zwischen 20 und 35 Jahren sehr offen, Finanzdienstleistungen über das Smartphone abzuwickeln. "Für diese Zielgruppe gibt es bislang aber noch keine vergleichbare Versicherungslösung. Mit unserer Smartphone-App wird Getsafe diese Marktlücke schließen", so Wiens.

In den kommenden Monaten und Jahren wollen Wiens und seine Mitstreiter die Expansion fortsetzen und in allen wichtigen europäischen Märkten aktiv sein. Außerdem entwickelt das Unternehmen sein Versicherungsangebot kontinuierlich weiter: Noch in diesem Jahr werde für deutsche Kunden die erste digitale Lebensversicherung folgen. (jb)