Jung, DMS & Cie. wird in Deutschland exklusiver Vertriebspartner für die Fondspolice "Mediolanum Life Plan mit intelligenter Investmentstrategie IIS" des irischen Versicherers Mediolanum. Die Police soll einer Pressemitteilung des Maklerpools zufolge das "Timing-Problem" beim Einstieg in den Aktienmarkt mittels schrittweiser Investments lösen – und gleichzeitig das Ertragspotenzial steigern.

"Das für Deutschland einzigartige neue Fondspolicen-Konzept von Mediolanum ist eine echte Bereicherung für den Altersvorsorgemarkt und wird die Bedürfnisse vieler Kunden erfüllen", erklärt Sebastian Grabmaier, Vorstandsvorsitzender von Jung, DMS & Cie. Dies gelte ganz besonders für Erstanleger, die einen höheren Betrag investieren wollen. "Wir freuen uns, unseren Vertriebspartnern als exklusiver Abwicklungspartner von Mediolanum in Deutschland Zugang zu dieser echten Produktinnovation im Vorsorge- und Anlagemarkt bieten zu können", so Grabmaier.

Durchschnittskosteneffekt
IIS steht der Mitteilung zufolge für "Intelligent Investment Strategy" und beruht auf dem von Sparplänen bekannten Durchschnittskosteneffekt: Das Kapital wird vom Versicherer zunächst in einen Rentenfonds eingezahlt. Im Anschluss wird es monatlich in drei ausgewählte Fondskörbe umgeschichtet. Nach der Ersteinlage und den vorgegebenen monatlichen Umschichtungen verdoppelt, verdrei-, vervier- oder verfünffacht das ISS-System die monatlichen Einzahlungen, wenn der Aktienmarkt bestimmte Kursschwellen unterschreitet. Läuft der Aktienmarkt dagegen heiß, werden die Gewinne abgeschöpft und in den ursprünglichen Anleihenfonds reinvestiert, um sie später erneut in die Fondskörbe fließen zu lassen.

Kunden stehen drei Aktienfondskörbe zur Verfügung, die nach einem Multimanager-Ansatz gemanagt werden: Der Aktienfondskorb 1 (Global Perspective) investiert in großen Märkten weltweit. Der Aktienfondskorb 2 (Global Discovery) fokussiert auf Asien und auf Technologiewerte. Der Aktienfondskorb 3 (Global Thematic Focus) ist auf ESG-Chancen ausgerichtet. (jb)