Netfonds hat eine eigene Abteilung für das Vertriebsmanagement im Sachversicherungsbereich aufgebaut. Seit Anfang des Jahres können die Netfonds-Partner diesen Service nutzen. Bisher wurden in dem Bereich externe Spezialisten zu Rate gezogen, wie der Finanzdienstleister mitteilt. Ziel sei es nun, in allen Vertriebssparten gleich aufgestellt zu sein. In den Bereichen Kranken- und Lebensversicherungen gebe es bereits länger interne Abteilungen mit Ansprechpartnern zu allen Servicethemen. 

Die neue Abteilung dient Netfonds zufolge als zentraler "Qualitätsfilter". Sie betreue alles von der Erstqualifizierung eines Vorganges über digitale Vertriebsprozesse bis hin zum Service vor Ort bei komplexen Risiken. Weitere Aufgaben seien Beratung und Aftersales-Service, Vertriebskoordination, Account-Management und den Underwriting-Prozess für Top-Partner des Pools. 

Produktportfolio-Management 
Ferner sind die Mitarbeiter für das Produktportfolio-Management zuständig und wählen Versicherungsgesellschaften nach einem Kriterienkatalog als Premium-Partner aus. "Unser Servicekonzept im Sachbereich bietet auch Vermittlern, die bisher ihren Fokus im Bereich Personenversicherungen haben, einen direkten und einfachen Zugang zu dieser Sparte und weiterem Umsatzpotential", kommentiert Oliver Kieper, Vorstand der Netfonds. (jb)