Die "Maklerpool-Gemeinschaft" um Blau Direkt hat ein neues Mitglied. Der Spezialist für betriebliche Altersvorsorge (bAV), von Buddenbrock, hat sich dem Verbund angeschlossen. Die in Essen ansässige Gesellschaft soll mit dafür sorgen, dass "auch weniger bAV-affine-Makler ihre Kontakte zu Gewerbebetrieben nutzen und zusätzliche Umsätze generieren können", wie es in einer Pressemitteilung heißt. Umgekehrt werde Blau Direkt die Verwaltung des Gesamtbestandes der Gruppe um von Buddenbrock übernehmen.

"Uns hat vor allem die Technik von Blau Direkt überzeugt. Mit den digitalen Lösungen können wir unsere Kunden schneller, besser und erheblich kosteneffizienter als bisher servicieren", sagt Stephan Seidenfad, Geschäftsführer des Hauses von Buddenbrock. Die Gesellschaft erhoffe sich durch die Zusammenarbeit insbesondere reichliche Zusatzumsätze, indem man künftig auch Privatversicherungen digitalmit anbieten könne.
.
In der Vergangenheit haben sich bereits die Pools Arisecur, Inpunkto, Finanz-Zirkel, Insuro und Wifo mit Blau Direkt zusammengeschlossen. Zudem gehören die Vertriebe Königswege und Value Factory zur Gemeinschaft (FONDS professionell ONLINE berichtete). Der Verbund rechnete bislang immer mit einem Courtageumsatz von 110 Millionen Euro im Jahr. Dazu kommen nun weitere zwei Millionen Euro durch von Budenbrock. "Kooperation ist die richtige Antwort, auf die vor uns stehenden Herausforderungen", erklärt Oliver Pradetto, Geschäftsführer von Blau Direkt in Bezug auf die aktuelle Krise "Gemeinsam werden selbst Krisenzeiten zu Chancen-Räumen." (jb)